Hacke, Spitze-kranke Füße

Hacke, Spitze-kranke Füße

Highheels - schöne, schicke Schuhe. Kaum eine Frau, die solchen Exemplaren widerstehen kann. Lassen sie doch die Füße kleiner, die Beine länger und die Fesseln schlanker wirken. Und sie lassen unsere Hüften automatisch weiter schwingen, was unseren Gang noch weiblicher und unwiderstehlich macht.
Doch wer regelmäßig in hohe Schuhe steigt, verändert nicht nur den ganzen Abrollmechanismus des Fußes. Er verlagert sein ganzes Körpergewicht auf den Vorderfußballen. Wird dieser ständig belastet, drohen hässliche und schmerzhafte Fehlstellungen. Das beginnt mit einem Knick-Senkfuß oder einem Spreizfuß. Der Fußballen verformt sich und es kommt zum sogenannten Hallux Valgus. Das ist eine Fehlstellung des Großzehen-Grundgelenks, die mit schmerzhaften Entzündungen einhergeht und sich zur Arthrose entwickeln kann.
Durch diese Fehlstellungen werden häufig auch die benachbarten kleinen Zehen in Mitleidenschaft gezogen. Es kommt zu den sogenannten Hammer- und Krallenzehen: Mit der Zeit verformt sich so der komplette Vorfuß.
Einzelfälle? Mittlerweile hat schon jede 3. Frau unter 20 Anzeichen eines Hallux Valgus. Nicht nur, dass es unschön aussieht und normale Schuhe schon gar nicht mehr passen. Viele leiden langfristig unter starken Schmerzen. Ist die Verformung schon vorangeschritten, ist die Korrektur der Fehlstellung nur durch eine Operation möglich.

Am Besten, man lässt es erst gar nicht soweit kommen. Mit ein paar Tricks lassen sich schuhbedingte und schmerzhafte Fehlstellungen ganz einfach vermeiden: Im Alltag auf Schuhe mit ordentlichem Fußbett ausweichen. Die helfen, das empfindliche Skelett zu schonen. Zur Vorbeugung hilft regelmäßige Fuß- und Zehengymnastik – ruhig auch mal im Büro. Solche täglichen Dehnübungen halten Muskeln und Bänder stabil. Barfuss laufen kräftig und trainiert jeden Teil des Fußes und beugt so vielen Veränderungen vor. Man sollte gerade zuhause so oft es geht barfuss oder auf Socken herumlaufen. Am besten ist es, draussen barfuss zu laufen, im Garten oder am Strand.

Kleiner Trost für passionierte HighHeels-Trägerinnen: Natürlich müssen Frauen auf solche Absätze nicht gänzlich verzichten. Wichtig ist aber, dass sie nicht täglich und nur stundenweise zum Einsatz kommen.

Aufrufe 13.458
Hinzugefügt 29.08.2010
Suchwörter Hallux Valgus,Knick-Senkfuß,Spreizfuß,Achillessehne,Hammerzeh,Krallenzeh,Orthopädie,Fußbett,Fußgymnastik,Zehengymnastik,Mittelfuß,Mittelfußknochen,Knochen,Frauen,Frauenbeschwerden