Schlaganfall

Schlaganfall

Ein Schlaganfall ist eine gefürchtete plötzliche Durchblutungsstörung im Gehirn.

In Deutschland gibt es etwa eine Viertelmillion Schlaganfälle pro Jahr und es gibt fast eine Million Patienten oder Menschen die mit den Behinderungen eines Schlaganfalls leben.
Schlaganfälle entstehen weil bestimmte Gefäße, die das Gehirn versorgen, verschlossen sind. Je länger die Nervenzellen im Gehirn zu wenig Sauerstoff erhalten, desto schwerer sind die Schädigungen beim Patienten.

Viele Krankenhäuser wie zum Beispiel auch die Essener Uniklinik richten spezielle Stationen für Schlaganfallpatienten ein, sogenannte Stroke Units, in denen die Patienten optimal versorgt werden.

Aufrufe 3.324
Hinzugefügt 21.01.2014
Suchwörter BKK, Gesundheit, Schlaganfall, WebTV, Gehirn, Krankenhaus, Essen, Patienten, Sauerstoff, Schädigung, Nervenzellen, Gefäße, Durchblutung, Störung, Behinderung